Prozessentwicklung zum Recycling von verunreinigtem Hartschrott

 

 

Projektbetreuer: ____ Dipl.-Ing. Gregor Kücher
Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.mont. Stefan Luidold

 

Die Arbeit befasst sich mit der Ausarbeitung einer alternativen hydrometallurgischen Methode zur Aufbereitung von Hartmetallreststoffen, welche die Nachteile des Standes der Technik vermeidet. Hierzu entfernt eine Laugung eventuell anhaftende Beschichtungsstoffe sowie den Binder. Für die zurückbleibende Hartphase ist eine zweckmäßige Verarbeitung zum Wiedereinsatz angestrebt. Als Grundlage zur Verfahrensentwicklung finden kinetische Untersuchungen in Abhängigkeit verschiedener Parameter des Laugungsvorganges statt, welche den limitierenden Faktor offenlegen. Schlussendlich soll daraus eine möglichst effiziente und effektive Prozessroute entstehen.

Warmeingebettete Wendeschneidplatte bei Laugungsversuchen