Aufarbeitung von W-haltigen Reststoffen

Projektbetreuer: ____ Dipl.-Ing. Dr.mont. Thomas Angerer

 

Die aktuellen Untersuchungen zur Aufarbeitung W-haltiger Reststoffe, im Speziellen Hartmetallweichschrotte, befassen sich mit der Entwicklung eines neuen Recyclingkonzepts. Die hierbei durchgeführten verfahrenstechnischen Studien zu den beiden Kernprozessen – oxidierende Röstung und ammoniakalische Laugung des gebildeten Wolframoxides – bilden die Grundlage für weitere, eingehende Erforschung der vor- und nachgeschalteten Prozessschritte als auch des gesamten Verfahrensablaufes. Die Modellierung einzelner Verarbeitungsschritte, unter anderem mittels der Software Modde 7®, bildet hierbei die Basis für die Optimierung.