Sekundäre Rohstoffe zur Produktion von Ferrolegierungen

Projektbetreuer: ____ Dipl.-Ing. Dr.mont. Christian Hoy

 

In den vergangenen Jahren wurde das Recycling von Refraktärmetallen immer wichtiger. Gründe dafür sind lokale Lieferengpässe durch die weit entfernten Rohstofflagerstätten und energetische sowie wirtschaftliche Einsparungsmöglichkeiten. Derzeit bestehen zwar keine Rohstoffprobleme im Bereich von Ferrolegierungen, die Optimierung und Anpassung bestehender Recyclingverfahren ist für eine konkurrenzfähige Produktion jedoch stets erforderlich. Wichtigster Punkt dieses Projekts ist die Identifizierung neuer Reststoffe, welche zur Herstellung von Ferrolegierungen bestehend aus Eisen zusammen mit Vanadium, Nickel und Molybdän Einsatz finden können. Neben der Charakterisierung sind ebenso die Verfügbarkeit und die Einsatzmöglichkeit zu evaluieren.