Anwendung selektiver Metallbadprozesse zur Multimetallrückgewinnung aus komplexen Reststoffen

 

 

Projektbetreuer: ____ Dipl.-Ing. Stefan Wegscheider
Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.mont. Jürgen Antrekowitsch

 

Komplexe Reststoffe der Kupfer-, Blei- sowie Zinkindustrie enthalten neben den Massenmetallen sogenannte „minor elements“ wie Gold, Silber, PGM oder auch Indium und Germanium. Speziell diese Elemente ermöglichen oft erst eine wirtschaftliche Aufarbeitung dieser industriellen Rückstände. Die Dissertation umfasst die detaillierte Charakterisierung dieser Reststoffe sowie enthaltener Wertmetalle und die darauf basierte Evaluierung einer Möglichkeit zur Rückgewinnung dieser „minor elements“ in beispielsweise Metallbadprozessen parallel zu den Massenmetallen, aber auch die Entwicklung neuer Recyclingkonzepte zur selektiven Wertmetallextraktion.

Verarbeitung von metallhaltigen Reststoffen