Kontakt

Telefon: +43 3842 402 5255
Mobiltelefon: +43 660 35 29 918
Email: jakob.grasserbauer@unileoben.ac.at

 

Schwerpunkte

  • Texturanalyse von Aluminiumlegierungen
  • EBSD Messungen

 

Ausbildung / Beruflicher Werdegang

 

2002–2010

Bundesrealgymnasium Steyr Michaelerplatz

2011–2015

Bachelorstudium Technische Physik an der TU Graz und Graduierung zum BSc (Bachelor of Science)

2015–2018

Masterstudium Advanced Materials Science an der TU Graz mit der Vertiefung Metalle und Keramiken

2018

Graduierung zum Diplomingenieur, Masterarbeit: In situ Electron Backscatter Diffraction: Recrystallization Behavior and Microstructural Evolution in Al-Mg-Si alloys during heating

seit 2018

Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter am Lehrstuhl für Nichteisenmetallurige

Dissertation

Titel: Textur- und Mikrostrukturdesign von Aluminiumlegierungen

Die stetig steigenden Anforderungen in der Aluminiumindustrie in Bezug auf die mechanischen Kennwerte und das Verformungsverhalten unterschiedlicher Legierungen fordern eine tiefgründige Analyse der unterschiedlichen Einflussfaktoren. Neben Untersuchungen bezüglich der Beeinflussung des Werkstoffes durch die Prozessführung, wird auch Augenmerk auf die Texturentwicklung (= Gesamtheit aller Orientierungen der Körner) gerichtet.
Mit dem kristallinen Aufbau von Metallen einhergehend, führen bevorzugte Gleitrichtungen zum Auftreten von prozess-typischen Texturen (Walztextur, Rekristallisationstextur). Die Orientierungen der einzelnen Texturkomponenten wirken sich auf die Verformbarkeit und die mechanischen Eigenschaften des Werkstoffs sowohl positiv als auch negativ aus. Mittels gezielter Beeinflussung der Mikrostruktur und Textur soll eine Qualitätssteigerung ermöglicht werden.

Inverse Polfigur eines Rekristallisationgefüges (links) und 3d Darstellung der Orientierungen im Euler Raum (rechts)