Aufarbeitung von bismuthaltigen Krätzen

nem_logo_75

Projektbetreuer: ____ Dipl.-Ing. Dr.mont. Stefan Konetschnik

 

Die Anforderung, Blei in allen Prozessschritten der Automobilproduktion fernzuhalten und durch andere Stoffe zu substituieren, führt zu einer Vielzahl neuer Rest- und Prozessstoffe. Ein Beispiel ist der Anfall einer nicht unbeträchtlichen Menge an zähflüssiger Krätze bei der Verwendung von Bismut als Abschreckmedium bei der Patentierung von Stahlbändern. Die Möglichkeiten der Rückgewinnung des Metalls aus dieser hochbismuthaltigen Krätze und erste entsprechende Versuche im Labormaßstab waren Inhalt dieses Projektes.

 

In Zusammenarbeit mit:

logo-ebner-industrieofenbau-gmbh.companybig